Der Hofsee

Der Hofsee wird von der Hofseegemeinschaft der beiden Fischereivereine Adelsdorf e.V. und Aisch e.V. bewirtschaftet. Die Wasserfläche beträgt ca. 100.000qm, die Tiefe schwankt zwischen wenigen Zentimetern und ca. 3m im Bereich des Mönch. In und um den See finden Sie viele Tier- und Pflanzenarten die nicht nur das Anglerherz erfreuen.

Wegbeschreibung:

Wenn Sie einen gültigen Erlaubnisschein für den Hofsee besitzen, dürfen Sie mit Ihrem motorisierten Fahrzeug bis an den See fahren. Alle anderen Besucher bitten wir den Weg nur bis zum Verbotsschild zu befahren und ihr motorisiertes Fahrzeug frühzeitig abzustellen.

Um an den Hofsee zu gelangen müsen Sie ungefähr in der Mitte der Strecke zwischen Aisch und Lauf links Richtung Hofsee abbiegen. Folgen Sie diesem Weg ca. 2km bis an sein Ende, dann haben Sie den Hofsee erreicht. Sie dürfen dort nur an den ausgewiesene Stellen parken. Das Parken auf den Weiherdämmen ist verboten.

Klicken Sie bitte hier für eine Übersichtskarte

Angelplätze:

Sie finden an der Stirnseite sowie links und rechts am Hofsee sehr schöne und zum Teil große Angelplätze. Der rückwärtige Teil des Hofsees (Schilfgürtel) ist mit einer Fischereigrenze versehen.

Die Plätze an der Stirnseite sind auch für geheingeschränkte Personen sehr schön erreichbar. Wir empfehlen in diesem Fall einen Angelplatz direkt gegenüber dem Parkplatz z.b. im Bereich der Hütte zu suchen. Da es keine ausgewiesenen Behindertenparkplätze gibt, stellen Sie sich bitte darauf ein das an besonders attraktiven Tagen die Parkplätze knapp werden könnten.

Sonstiges:

Sie dürfen am See übernachten allerdings ist aufgrund der Brandgefahr des umliegenden Waldes am Hofsee die Nutzung von offenem Feuer/grillen verboten. Bitte nehmen Sie den evtl. erzeugten Müll incl. Schlachtabfälle mit nach Hause und entsorgen Sie diese(n) fachgerecht. Zuwiderhandlungen führen zur zeitweisen Sperrung, oder Verlust der Karte.

Karten:

Für den Hofsee werden seit 2011 nur noch Jahreskarten ausgegeben. Falls Sie an einer solchen Karte Interesse haben, wenden Sie sich bitte an:

Willibald Scherbaum, Tel. (0173) 2308500, Email: bigcarp@gmx.de